Kaninchen



Sicherheitscheck

Gehegekonstruktion:
Die meisten Gehege entstehen aus einer Holzständerkonstruktion.


Dazwischen wird Draht gespannt, bzw. auch zum Wetterschutz einzelne Seiten z.B. mit Brettern verkleidet.
Beachte dabei zur Sicherheit folgende Aspekte:
Holzbehandlung:
Draht:
Für die Sicherheit und Langlebigkeit muss der Draht folgende Punkte erfüllen:


Boden:
Der Boden soll den Kaninchen eine artgerechte Bewegung ermöglichen. Allerdings ist auch die Reinigung zu bedenken. Hygiene, gerade bei Befall mit Parasiten, ist auch als Sicherheitsaspekt zu sehen!
Einsehbarkeit: Du solltest das Gehege gut, z.B. von einem Fenster einsehen zu können. Einfach um den Gesundheitszustand, aber auch Feinde beobachten zu können. Der Mensch ist u.U. der größte Feind von Kaninchen in Außenhaltung. Überlege dir also auch, ob dein Gehege an einer Stelle stehen kann, die nicht von der Straße einsehbar ist. Wir raten dir ein Schloss anzubringen. U.U. ist auch eine Kameraüberwachung mit Bewegungsmelder anzudenken.

Weiter zu

Copyright © 2014 nagerschutz.de - Alle Rechte vorbehalten.