Chinchillas



GEHEGE

Gehegearten / Haltungsformen

Gitterkäfig: Im Handel werden hohe Gitterkäfige mit geringer quadratischer Grundfläche häufig als chinchillagerecht angeboten. Uns sind allerdings keine handelsüblichen Gitterkäfige bekannt deren Größe ansatzweise dem Bewegungsdrang von Chinchillas gerecht wird.

Eigenbau: Umgebaute Schränke oder komplett selbstgebaute Gehege sind unter Chinchillahaltern Gang und Gebe. Hier ist der Kreativität keine Grenze gesetzt und der Eigenbau kann auf die Bedürfnisse der Chinchillas abgestimmt werden. Auch optisch gliedern sich hübsch gestaltete Gehege besser ins Wohnbild als der handelsübliche Gitterknast. Wer etwas mehr investieren möchte kann sein Gehege auch professionell beim Schreiner maßanfertigen lassen. Es gibt bereits diverse Unternehmen die sich auf praktische Holzbauten für die Kleintierhaltung spezialisiert haben.

Chinchilla-Zimmer: Nachts werden die meisten Chinchillas erst richtig aktiv. Doch haben die wenigsten die Möglichkeit z.B. um 3 Uhr früh noch den täglichen Auslauf zu genießen und sich auszutoben. Daher stellen immer mehr Chinchillahalter ihren Tieren komplette Zimmer dauerhaft zur Verfügung. Auf diese Weise sind die Chinchillas unabhängig vom Tagesrythmus ihres Halters und können ihren Bewegungsdrang ausleben wann immer sie möchten. Das Zimmer muss natürlich - wie auch der Auslauf - chinchillasicher eingerichtet werden.

Größe

Für eine Chinchillagruppe ab 2 Tieren empfehlen wir eine Gehegemindestgröße von wenigstens 200 x 80 x 200 cm (BTH) bei abendlichem mehrstündigem Auslauf. Um dem Bewegungsdrang der Tiere gerecht zu werden gilt natürlich immer „je größer desto besser“.

Standort

Der Käfig sollte sich nach Möglichkeit an einem ruhigen, trockenem Ort mit Tageslicht befinden. Er sollte in einem Zugluftgeschützten Bereich stehen und der Raum sollte sich nicht auf mehr als 25 Grad erhitzen. Der Käfig sollte an mindestens 2 Seiten geschlossen sein und nicht mitten im Raum stehen.

Einstreu

Hanf-, Leinen- oder staubarmes Kleintierstreu eignen sich gut. Abwechslung in den Chinchillaalltag bringen Sie durch Bereiche die mit ungedüngter Erde, Sand oder Rindenmulch eingestreut sind. Sollten ihre Chinchillas in diese abwechslungsreicheren Einstreue urinieren müssen diese aufgrund der Pilzgefahr schneller getauscht werden. Diese Stellen müssen allerdings regelmäßig überwacht werden, da sie bei Nässestau zur Schimmelbildung neigen.

Einrichtung

Weiter zu

Konzept & Design by brunmark-media.de
Copyright © 2014 nagerschutz.de - Alle Rechte vorbehalten.