Unsere Glücksfelle


Dies sind die Momente die einen für den Aufwand, den die Schützlinge einem bescheren, entschädigen: Der Umzug in das neue Für-immer-Zuhause zu den neuen Körnergebern.

Wir sind stolz jeden dieser Nager und Kaninchen in ein tolles Gehege bei lieben Menschen vermittelt zu haben:


2017


______________________________

Anna

Standort: Roth

Tiername: Anna
Tierart: Mongolische Rennmaus
Geschlecht: weiblich
Alter: geb. ca. 05/2015
Farbe: goldfuchs-Scheckin
Herkunft: private Abgabe nach Gruppenstreitigkeit
Besonderheiten: leichte Kopfschiefhaltung



___________________________________

Nils

Tiername: Nils
Tierart: Mongolische Rennmaus
Geschlecht: männlich
Alter: unbekannt, geschätzt 1 Jahr (ca. 06/2015)
Farbe: chinchilla
Herkunft: private Abgabe
Besonderheiten: Schisser

Nils ist ein kleiner Schisser. Und momentan noch recht schnell weg. Dabei ist er so schön anzusehen. Ein bildhübscher Kerl. Am besten hat er zukünftig einen netten Partner, der etwas weniger Scheu hat und den Kerl bei der Pfote nimmt, ihm zeigt, dass es in einem Gehege eigentlich ganz sicher ist.

Wenn er dann noch einen verständnisvollen Körnergeber an seiner Seite weiß, wird das bestimmt bald ;)



___________________________________

Lena

Tiername: Lena
Tierart: Mongolische Rennmaus
Geschlecht: weiblich
Alter: ca. 05/2015 geboren
Farbe: hell kohlfuchsschimmel - Schecke
Herkunft: private Abgabe
Besonderheiten: Lena stammt aus einer Gruppe von 9 Rennmäusen, die nach Revierstreitigkeiten komplett auseinander gebrochen ist.

Lena baut riesige Nester. Leider gerade für sich ganz alleine. Sie ist Opfer einer Beißerei durch ihre "Schwester" geworden. Die Rennmausdame, die wohl eine beginnende Ohrenentzündung plagte, hat der friedlichen Lena ordentlich eine mitgegeben. Aber Lena hat sich vom Schock gut erholt. Sie sucht jetzt ein Zuhause mit einer Freundin, mit der sie gemeinsam ein Nest bauen kann. Eine Freundin reicht ihr auch völlig! Lena stammt aus einer Großgruppe von 9 Damen. Damit hat sie und übrigens auch wir Profis überhaupt keine guten Erfahrungen. Deshalb darf Lena auch als "Nager des Monats Juli" zu Revierstreitigkeiten und zu Vergesellschaftsmethoden mit aufklären.

Wer will denn die Vergesellschaftung mit Lena in der Praxis angehen?
Ach übrigens braucht es daran nicht zu scheitern. Sollte sich das jemand nicht zutrauen, aber auch eine einsame Partnerin haben, übernehmen wir die Vergesellschaftung gerne.



___________________________________

Klara

Tiername: Klara
Tierart: Mongolische Rennmaus
Geschlecht: weiblich
Alter: ca. 05/2015 geboren
Farbe: goldfuchs
Herkunft: private Abgabe nach Gruppenstreitigkeiten

Klara wurde nach Angaben des vorherigen Halters von einem Züchter in einer großen Gruppe von 9 Rennmäusen abgeben. Leider zerstritt sich - wie zu erwarten war - die Gruppe völlig. Der Halter erhielt vom Züchter keine Unterstützung und wandte sich daraufhin an das Mäuseasyl e.V. und den Nagerschutz e.V.. Die Damen wurden übernommen. Leider kam es auch zwischen Klara und ihrer Partnerin zu Streit. Vermutlich, da die "Schwester" eine Ohrenentzündung hat.
Nun gut, Klara ist bereit für einen Neustart. Sie sucht das neue und große Glück. Wer ist auf der Suche nach einer netten Rennmausdame zur Verpartnerung? Klara ist angenehm zurückhaltend, aber nicht scheu. Eine ganz entzückende Dame :)



___________________________________

Mini

Tiername: Mini
Tierart: Farbmaus
Geschlecht: weiblich
Alter: unbekannt
Farbe: weiß-grau
Herkunft: Fundtier
Standort: Tierheim Schwerte
Kontakt: info@tierheim-schwerte.de oder 02304 - 61249 oder Kristina Steinberg (Nagerschutz)

Im Tierheim Schwerte sitzt eine einsame Farbmaus-Dame, die dringend ein neues Zuhause sucht.

Bei Interesse könnt ihr euch auch direkt an das Tierheim wenden.

2016


______________________________

Coco und Bruce

Standort: Roth

Tiername: Coco und Bruce
Tierart: Mongolische Rennmäuse
Geschlecht: weiblich und männlich/kastriert (21.10.2016)
Alter: geb. 11/2014 und unbekannt (geschätzt auf geb. 2015)
Farbe: schwarz und anthrazit mit weißem Kragen
Herkunft: private Abgabe
Besonderheiten: Bruce hatte im September 2016 eine Duftdrüsenentfernung

Coco war Anfang 2016 nach einem Streit mit der Partnerin abgegeben worden. Die Vergesellschaftung mit einer anderen vom Streit betroffenen Dame hat sofort problemlos geklappt. Leider wurde Coco bereits nach wenigen Monaten Witwe. Bruce hat ein ganz anderes Schicksal. Er hat vermutlich sein komplettes erstes Lebensjahr in einem Käfig mit der Größe einer Transportbox verbracht. Er hatte Glück und eine nette Tierschützerin nahm sich ihm an. Aber damit war sein Drama noch nicht zu Ende. Er hatte eine Duftdrüsenentzündung und musste operiert werden. Wir gehen davon aus, das die Duftdrüse rechtzeitig entfernt wurde. Hoffnungsvoll sollte Bruce jetzt in sein neues Leben mit Freund starten. Leider findet er - vielleicht mangels Erfahrung - Freunde aber gar nicht toll. Nach mehreren gescheiterten Vergesellschaftungsversuchen musste ein neuer Plan her. Bruce wurde kastriert. Und ja, Rennmausdamen findet er richtig toll. Nun gut, eine zumindest. Sein Herz gehört Coco!
Die beiden haben jetzt gemeinsam nach einem lauschigen Heim für ihre traute Zweisamkeit :)





______________________________

Pinky

Tiername: Pinky
Tierart: Farbmaus
Geschlecht: männlich, kastriert am 28.09.2016
Alter: geb. ca. 15.05.2016
Farbe: braun
Herkunft: Übernahme aus dem Tierheim Moers
Vorstellung vom neuen Heim: min. 120x50cm (oder vergleichbar) und 60cm Höhe für 4 Farbmäuse (für größere Gruppen entsprechend mehr), farbmausgerechte Einrichtung, Ernährung und Beschäftigung, min. 3 Mäusedamen als Gesellschaft

Standort: 47228 Duisburg
Kontakt:julia.jesse@nagerschutz.de

Pinky wurde gemeinsam mit Brain im Tierheim Moers abgeben. Leider haben die beiden sich sehr schnell zerstritten, wie es für unkastrierte Böckchen üblich ist und mussten kurz nach dem Einzug in unsere Pflegestelle getrennt werden.
Am 28.09.2016 wurden die beiden erfolgreich kastriert. Brain hat bereits sein Traumzuhause gefunden, Pinky bleibt in unserer Pflegestelle Duisburg.

Pinky ist ein sehr aufgeschlossener kleiner Mäuserich. Sobald er Geräusche hört, kommt er zum Vorschein. Er ist auch tagsüber häufig wach. Vor der Hand hat er keine besondere Scheu, solange man nicht versucht, ihn zu packen, ist er entspannt und sehr neugierig.

______________________________

Charlotte

Standort Roth/Nürnberg

Tiername: Charlotte
Tierart: Zwergkaninchen/Angoramix
Geschlecht: weiblich
Alter: unbekannt - geschätzt ca. 2010 geboren
Farbe: japaner
Herkunft: Charlotte wurde im Wald ausgesetzt
Besonderheiten:


Pflegestelle 91154 Roth - Vermittlungsbereich Bayern



Charlotte wurde im August 2014 im Wald ausgesetzt gefunden. Sie hat in der Pflegestelle im September 2014 sechs Welpen geworfen.

Lotti, wie wir sie nennen, ist ein ausgeglichenes Kaninchen. Sie bringt nichts aus der Ruhe. So braucht Lotti jeden Abend, wenns vom Auslauf ins Gehege geht, eine freundliche Extraeinladung. In Eile zu rennen ist nicht ihr Ding. Sie lebt mit f¨nf ihrer Kinder gemeinsam in einer Gruppe. Charlotte kuschelt gerne. Aber sie hat auch Rückzugsecken, wo sich gerne mal eine Stunde zurück zieht. Sie kann mit den Jungen völlig mithalten. Aber sie zeigt auch schon auch mit aller Deutlichkeit, wenn dann mal Schluss mit den Faxen ist. Da kann sie dann auch flitzen. Auch die Katzen verjagt sich schon mal. Kurzum...sie hat die Lage im Freilauf im Griff ;).

Charlotte lebt ganzjährig in Außenhaltung. Sie hat auch bei Regen und Schnee Auslauf. Gerne möchte sie auch wieder in Außenhaltung mit Gartenauslauf ziehen. Lotti wälzt sich gerne auch im Sand.

Bei Charlotte ist die Fellpflege ein wichtiges Thema. Sie wurde mit starken Verfilzungen aufgenommen. Das Fell muss regelmäßig kontrolliert werden. Im Sommer wird Charlotte geschoren. Im Winter wird das Fell gekürzt, nachdem das Fell gerade in Gelenknähe zum Verfilzen neigt. Das Fellkürzen macht Lotti gut mit. Sie bleibt völlig ruhig sitzen. Fast als würde sie die Erleichterung spüren. Gerne beraten wir dazu. Also nicht von der Fellpflege abschrecken lassen. Lotti sieht immer wieder ganz anders entzückend aus ;)

___________________________________

Melissa

Standort Roth/Nürnberg

Tiername: Melissa
Tierart: Zwergkaninchen - Langhaar-Angoramix
Geschlecht: weiblich, nicht kastriert
Alter: geb. 05.09.2014
Farbe: gelb
Herkunft: Eltern wurden ausgesetzt.
Besonderheiten:


Pflegestelle 91154 Roth - Vermittlungsbereich Bayern

Melissa war von klein auf immer die ERSTE! Egal worum es ging. Die erste, die aus dem Nest gepurzelt ist und die erste die zielgerichtet rausgehüpft ist. Die erste, die Karotten und Löwenzahn probiert hat. Aber auch, wenn es darum geht Unfug zu machen, ist Melissa in der ersten Reihe. Da bleibt sie sich bis heute treu. Vor allem beim Betteln ist sie vorne dran. Sie ist recht zahm und vorallem unglaublich charmant.

Melissa weiß, dass sie immer wieder auch ein Leckerchen zugesteckt bekommt. Melissa hat seit August 2016 Zahnprobleme. Ihre oberen Schneidezähne sind hinter die unteren gewachsen. Rechts konnte dieses durch regelmäßiges Schleifen wieder reguliert werden, aber links haben sich die Zähne nicht mehr korrekt übereinander eingestellt. Die linken Schneidezähne wurden komplett gezogen. Melissa ist aktuell in keinster Weise eingeschränkt und knabbert in der Wiese und an Ästen. Die Zähne müssen allerdings alle paar Tage kontrolliert werden. Melissa ist unglaublich tapfer und trägt die Kontrollen mit Fassung.

Das lässt sich gleich mit der Fellpflege verbinden, denn das braucht regelmäßig Pflege. So aufwendig ist das garnicht und davon sollte sich keiner abschrecken lassen. Im Winter schneiden wir nur die Spitzen, die Augenpartie und ggf. verfilzte Fellbereiche aus. Im Sommer trägt Melli eine Kurzhaarfrisur, die entweder mit einer Schermaschine oder einfach mit der Schere geschnitten werden kann (ich leite gerne auch mal an). Dann ist auch einige Wochen Ruhe. Es ist echt nett zu beobachten, wie sich das Fell immer wieder verändert. Aber ein paar Leckerlies muss es dann schon geben ;)





___________________________________

Tessa

Standort Roth/Nürnberg

Tiername: Tessa
Tierart: Langhaarkaninchen
Geschlecht: weiblich
Alter: geb. 05.09.2014
Farbe: gold
Herkunft: Eltern wurden im Wald gefunden
Besonderheiten:


Pflegestelle 91154 Roth - Vermittlungsbereich Bayern

Tessa ist hier in der Pflegestelle geboren. Ihre Eltern waren Fundtiere, die im Wald ausgesetzt waren. Tessa hatte aber einen guten Start ins Leben. Tessa ist die zweite Lady in der Mädchentruppe und mit ca. 2,2 Kilogramm die Größte der Familie. Manchmal zeigt sie Verhaltensweisen wie eine Halbwilde ;). Sie scheint auch die Chefin der Gruppe zu sein und macht auch mal klare "Ansagen". Auch wenn sie dabei immer fair ist, sollte das auch zukünftig beachtet werden.

Tessa ist sehr hübsch und unglaublich flauschig. Auch, wenn man das auf den Fotos jetzt eher nicht sieht ;). Das Fell braucht Pflege. So aufwendig ist das gar nicht und davon sollte sich keiner abschrecken lassen. Im Winter schneiden wir jetzt nur die Spitzen, die Augenpartie und ggf. verfilzte Fellbereiche aus. Im Sommer kann Tessa eine Kurzhaarfrisur tragen, die entweder mit einer Schermaschine oder einfach mit der Schere geschnitten werden kann (ich leite gerne auch mal an). Dann ist auch einige Wochen Ruhe. Es ist echt nett zu beobachten, wie sich das Fell immer wieder verändert. Die Kaninchen sind die Fellpflege gewohnt und halten ruhig. Aber ein paar Leckerlies muss es dann schon geben ;)



___________________________________

Rosalie

Standort Roth/Nürnberg

Tiername: Rosalie
Tierart: Zwergkaninchen - Langhaar
Geschlecht: weiblich/ nicht kastriert
Alter: geb. 05.09.2014
Farbe: isabell
Herkunft: Eltern sind Fundtiere
Besonderheiten:


Pflegestelle 91154 Roth - Vermittlungsbereich Bayern

Vorstellung vom neuen Heim: Rosalie möchte wieder in Außenhaltung ziehen. Sie wünscht sich mind. 8 qm/24 Stunden und Auslauf zum Flitzen. Rosalie genießt den Gartenauslauf in vollen Zügen. Sie liebt Wiesenfutter und möchte auch in Zukunft Gräser und Wildkräuter fressen können. Aber auch die Kohlfütterung im Winter verträgt Rosalie sehr gut.



Rosalie war als junges Kaninchen viel zurückhaltender und kleiner als ihre Geschwister. Daf¨r hat sie ne Riesenpackung "süß" abbekommen. Sie hat vor jedem Schritt fünfmal überlegt, ob das auch das Richtige ist. Sie musste in die Wiese getragen werden, während ihre Geschwister schon seit einer Stunde dort tobten. Wann sich das Blatt gewendet hat? So ganz klar ist das nicht, aber vermutlich hat sie irgendwann die große Freiheit gerochen. Rosalie entdeckt jede noch so kleine Sicherheitslücke und nutzt die Chance. Während sie sonst eher auch ein bisschen tollpatschig ist, verhält sie sich dann taktisch, clever und äußerst gerissen. Extrem süß und charmant ist sie dabei aber immer gebleiben. Also eigentlich ist Rosalie unbeschreiblich!!

Ein Beispiel: Rosalie haut ab und spaziert zum Nachbarn. Sie frist dort den frischen Dill auf und wird dabei vom Nachbarn erwischt. Sie sieht ihn an und hat ihn innerhalb von 2 Sekunden soweit, dass er überlegt, loszufahren und ihr Nachschub zu holen ;)



Rosalie lässt sich auch in der Fellfarbe von ihren Geschwistern unterschieden. Sie hat von ihrem Papa deutlich "Dunkelfeld" in der Fellzeichnung übernommen und hat die Farbe isabell. Rosis Fell braucht etwas Pflege. Aber sie trägt die "Friseurbesuche" mit Fassung. Generell braucht es auch keine besondere Ausstattung. Eine abgerundete Schere reicht für das Fellstutzen völlig aus. Alles halb so wild. Wir empfehlen nur die Fellbüschel schnell wegzusaugen, bevor Wind kommt.

Rosalie braucht also ein tolles, abwechslungsreiches Gehege, ne Schere, nen Staubsauger und einen netten Kaninchenpartner...den könnte sie aber sogar mitbringen.

___________________________________

Anton

Standort Roth/Nürnberg

Tiername: Anton
Tierart: Zwergkaninchen
Geschlecht: männlich, kastriert am 22.12.2014
Alter: geb. 05.09.2014
Farbe: gold
Herkunft: Eltern wurden ausgesetzt. Anton ist in unserer Pflegestelle geboren
Besonderheiten: Draufgänger ;-)
Pflegestelle 91154 Roth - Vermittlungsbereich Bayern

Vorstellung vom neuen Heim: Anton würde unglaulich gerne wieder in Außenhaltung ziehen. Er liebt Wind und Wetter. Auf jeden Fall wünscht er sich mind. 8 qm/24 Std. und Auslauf zum Flitzen und Toben. Anton liebt den Gartenauslauf. Er ist Wiesenfütterung und für den Winter auch Kohl gewöhnt.

Anton ist ein ziemlicher Draufgänger und fürchtet sich nie! Auch vor den Nachbarskatzen schreckt er nicht zurück. Anton ist richtig neugierig und für alle, die richtig was sehen wollen, der richtige Kerl! Besonders zeigt er sein Aktionpotential im Garten. Anton pirscht, hüpft und tobt mit vollem Einsatz. Das sieht man ihm auch an ;)

Aber Anton liegt es auch, alles in Ruhe zu erkunden. Er findet immer was spannendes, das er genau inspizieren muss. Es ist also auch nicht überraschend, dass man Anton immer wieder suchen muss, weil er ein gaaaanz tolles neues Versteck entdeckt hat. Er zieht sich bei all dem Trubel gerne auch einfach mal zurück.

Er ist bei aller Aktion auch ein ausgeglichener Typ. Das merkt man auch bei der Fellpflege. Nicht, dass man behaupten könnte, die Fellpflege wäre seine liebste Beschäftigung. Aber nach dem Austoben nimmt er es gelassen hin. Anton mag die Schere lieber als die Bürste und es werden ihm einfach regelmäßig die Spitzen geschnitten. Anton neigt sehr zum Verfilzen in Gelenknähe. Aber er lässt sich brav immer wieder abtasten. Manchmal gibts dann auch ein paar Schmuseeinheiten :)



___________________________________

Victor

Standort Roth/Nürnberg

Tiername: Victor
Tierart: Zwergkaninchen - Langhaar
Geschlecht: männlich, kastriert am 22.12.2014
Alter: geb. 05.09.2014
Farbe: Japaner
Herkunft: Eltern sind Fundtiere
Besonderheiten:


Pflegestelle 91154 Roth - Vermittlungsbereich Bayern

Vorstellung vom neuen Heim: Victor zieht gerne wieder in Außenhaltung. Er wünscht sich mind. 8 qm/24 Std. und Auslauf zum Flitzen und Toben. Und er braucht einen Karton. Victor liebt Kartons.
Er ist Wiesenfütterung und für den Winter auch Kohl gewöhnt.

Victor war als Kaninchenwelpe immer der Kleinste unter seinen Kaninchengeschwistern. Manchmal auch ein bisschen hinterher ;). Als seine Schwestern schon zwei Tage im Gehege geturnt haben, ist Victor noch ganz nah am Nest geblieben. Mit seiner Schwester Rosalie hat er immer erstmal beobachtet, was die anderen machen, um das dann einige Tage später nachzuahmen. Das hat sich mitterweile geändert. Victor ist zwar immer noch der Kleinste, aber wenn es ums Ausbrechen geht immer mit an erster Front. Victor genießt die freie Gartenhaltung. Selbst bei Regen bewegt er sich keinen Schritt ins Gehege zurück. Lieber versteckt er sich unter seinem Lieblingsunterstand, einer Holzpalette. Der wird schon auch mal verteidigt. Dabei hört sich Vicotor, der sehr gerne knurrt viel gefährlicher an als er ist. Aber es zeigt Wirkung. Auch bei der Nachbarskatze ;)

Leider ist er auch bei der Fellpflege etwas knurrig. Aber das ist mehr Show und Taktik. Auch Victor lässt die Fellpflege, nach einem kurzen Theater, ruhig über sich ergehen. Die Schermaschine ist nicht sein Freund, aber mit der Schere ist das Fellkürzen überhaupt kein Problem. Die Fellpflege ist wichtig, das weiß auch Victor. Durch den Angoraanteil muss das Fell regelmäßig auf Verfilzungen untersucht werden. Das ist gar nicht so aufwendig und sollte niemanden abhalten, Victor ein Zuhause zu bieten. Der süße Charakter-Kerl ist den Extra-Aufwand wert ;).



______________________________

Muffin

Standort: Roth

Tiername: Muffin
Tierart: Zwerghamster
Geschlecht: weiblich
Alter: geb. ca. 18.08.2016
Farbe: beige
Herkunft: private Abgabe
Besonderheiten: extrem neugierig

Die kleine Muffin strotz vor Neugierde. Kaum schaut man ins Gehege, hoppt sie aufs Haus um den besten Blick zu haben. Sie ist extrem witzig.



______________________________

Cookie

Standort: Roth

Tiername: Cookie
Tierart: Zwerghamster
Geschlecht: weiblich
Alter: geb. ca. 18.08.2016
Farbe: saphir
Herkunft: private Abgabe
Besonderheiten: extrem flink

Die kleine kleine Cookie ist sehr flink und und liebt das Laufrad. Aber mindestens genauso liebt sie es, über Brücken zu flitzen und duch Korkröhren rutschen. Cookie to go.



______________________________

Cupcake

Standort: Roth

Tiername: Cupcake
Tierart: Zwerghamster
Geschlecht: weiblich
Alter: geb. ca. 18.08.2016
Farbe: beige
Herkunft: private Abgabe
Besonderheiten: extrem sportlich

Die kleine kleine Cupcake ist sehr sportlich und sieht das Laufrad nicht nur zum joggen sondern gleich auch zum klettern geeignet. Entsprechend wünscht sich die kleine ein abwechslungsreiches Gehege mit viel Spaß und Spielmöglichkeiten.



______________________________

Bolle

Standort: Roth

Tiername: Bolle
Tierart: Mongolische Rennmaus
Geschlecht: männlich
Alter: geb. ca. 07/2014
Farbe: schwarz
Benötigt: endlich einen Freund
Noch nicht in der Vermittlung weil: in Vergesellschaftung

Bolle ist aktuell in Vergesellschaftung. Bisher war er mit seinen auswerwählten Partnern nicht so einverstanden. Wir wünschen ihm, dass es mit Rambo endlich passt. Dräckt uns die Daumen!



2015


______________________________

Knut, Lars, Bruno









Die 3 Eisbären kamen über das Tierheim Leverkusen zum Nagerschutz e.V.
Eine Frau hatte die 4 Farbmäuse auf einem Junggesellenabschied, wo sie als Gastgeschenk rumgereicht wurden, eingesammelt. Sie gab sie dann ab, nachdem die Böcke anfingen, sich zu streiten und zu zerbeißen. Die beiden Kleineren (Lars & Bruno) mussten vor allem einiges einstecken. Ihr ganzen Hinterleib war zerbissen, heilt aber gut ab. Ihr Bruder Erik verstarb leider. Nach der Kastration wird auch der wilde Knut immer ruhiger und schikaniert seine Brüder nicht mehr. Mittlerweile sind sie in einem Zustand, dass sie zu dritt ausziehen und eine vorhandene Farbmausgruppe verstärken können.

Die drei Bären zogen kurz vor Weihnachten zu Jasper um dort seine Mädelsgruppe zu verstärken.

___________________________________

Lisa




___________________________________

Bobby & Bibo



Die Geschichte von Bobby, Bibo und ihrer Familie ist keine Schöne.. :-(

Wir bekamen eine Anfrage, ob wir eine 3er Gruppe Rennmäuse aufnehmen könnten. Die Familie würde umziehen und die Rennmäuse könnten nicht mitkommen. Leider überraschen uns solche Abgabegesuche nicht mehr, da wir aber in den eigenen Pflegestellen eigentlich keinen Platz mehr hatten, boten wir der Familie an für sie eine Vermittlungsanzeige zu schalten um vielleicht auf diesem Wege ein Zuhause für die Gruppe zu finden. Als wir dann Informationen zu den Tieren einholten, entschieden wir uns doch die Sache vor Ort anzuschauen. Mutter und ihr Partnerbock wurden vor 3 Jahren in der Zoohandlung erworben. Seither gab es regelmäßig Nachwuchs, welcher praktischerweise wieder von der Zoohandlung abgenommen wurden. Nach dem Tod des Vaters lebte und produzierte die Mutter dann weiter mit ihren Söhnen Bobby und Bibo, aber seit einiger Zeit bliebe der Nachwuchs aus. Außerdem wäre die Mutter seit einigen Tagen stark abgemagert und man vermutete dass sie wohl bald sterben würde. Einen Tierarzt hätte man nicht aufgesucht, sie sei ja schließlich auch schon eine alte Maus..

Als wir eintrafen lag die Mutter bereits tot im Einstreu des viel zu kleinen Geheges. Ihr Söhne nahmen wir dann mit in unsere Pflegestelle.



Vor allem Bobby war viel zu dick, als wir ihn aufnahmen: 130g. Seine Bewegungen wirkten sehr behebig.

Mittlerweile sind Bobby und Bibo echte Marathonläufer geworden.Bobby hat sich durch begeisterten Laufradsport und gesunde Ernährung eine Traum-Rennmausfigur erarbeitet und ist so frech und flink wie wir es von Rennmäusen kennen.

Bobby & Bibo fanden nach �ber einem halben Jahr endlich ein Zuhause bei ihren neuen K�rnergeberinnen Kathrin und Pia.


___________________________________

Henry

Herny wurde im August mit seiner ehemaligen Partnerin Charlotte in einem abgelegen Waldstück ausgesetzt von Hundehaltern beim Spaziergang entdeckt. Die Finde haben sich den beiden angenommen und die Erstversorgung übernommen. Henry war vemutlich nach einem Kampf im Wald an der Nase und auch am Hoden verletzt. Nach der Behandlung konnte er am 21.08. kastriert werden. Die beiden wurden vom Nagerschutz übernommen. Allerdings wurde kurz nach der Aufnahme zunehmend ruhiger. Die folgende akute Aufgasung war auf einen massiven Bezoar zurückuführen. Der Blutverlust - durch die Verletzung und auch durch eine chronische Magenblutung durch den Bezoar bedingt - führte zu einer heftigen Anmie. Eine zeitlang stand es wirklich kritisch um ihn. Aber Henry hatte Glück. Wir gaben nicht auf und er fand zwei unglaublich engagierte ärztinnen und Henry wurde zu einem VIP-Patienten. Er ist jetzt mit seiner Krankengeschichte Teil einer Dokterarbeit und einer Arbeit zur Heimtierspezialisierung. Henry ist mehr als gründlich durchgecheckt. Und alle abschließenden Röntgen-, Labor- und Kotuntersuchungen ergaben dass Henry wieder völlig gesund ist.
Es spricht nichts dagegen, dass Henry jetzt in ein neues Leben durchstarten kann!

Henry



Henry



Henry und Charlotte



___________________________________
Copyright � 2014 nagerschutz.de - Alle Rechte vorbehalten.